Christiane Wegner

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

CHRISTIANE WEGNERs Aufmerksamkeit gilt dem Kleid.

Seit 13 Jahren sind bei der Designerin Kleider das zentrale Element der Kollektionen: „Kleider stehen jeder Frau.“ Ein gut geschnittenes Kleid kann umschmeicheln, kaschieren oder betonen. Es wird immer die feminine Silhouette hervorheben. Darüber hinaus ermöglicht ein schönes Kleid mit nur einer Entscheidung komplett angezogen zu sein.

Mit dem gekonnten Umgang mit Stoff, schafft es die Designerin, ihre Kleider in eine bewegende Form umzusetzen. CHRISTIANE WEGNER kreiert Kleider, die zu Lieblingsstücken werden. Selbstverständlichkeit gepaart mit Individualität, umgesetzt in feinen Materialien, ohne Umständlichkeit – hier entstehen Kleider für jede Gelegenheit.

Auf den ersten Blick schlicht und pur, liegt die Kunst bei CHRISTIANE WEGNER in der Balance zwischen Minimalismus und ausdrucksvollem Detail. Sie setzt auf klare Linien und Optiken, bei denen die Schnittführung und die Wahl der Materialien im Vordergrund stehen.

Dynamik entsteht mit speziellen Faltendetails, die sich in vielen Varianten durch ihre Kollektionen ziehen.Ihr Stil steht für feminine, moderne Eleganz und ist eine Hommage an die Stärke und Unabhängigkeit eigenständiger Frauen in dieser Gesellschaft. Ein vertrautes und verlässliches Kleidungsstück, dass der Trägerin eine natürliche Eleganz verleiht, CHRISTIANE WEGNER bietet mit ihren Kleidern eine zweite Haut.


Die Einzelanfertigung CHRISTIANE WEGNER entwirft für reale Frauen nicht für weibliche Traumbilder. Sie bietet einen „made to measure“ Service vom Businessanzug bis zum Abendkleid.

“Ich will Kleider machen, die man auch noch nach Jahren anziehen möchte und die deshalb wertvoll für einen selbst sind.“ In ihren Entwürfen für die hochwertigen Unikate verbindet sie die persönlichen Wünsche der Kundin mit der eigenen modischen Vorstellung. Sie verleiht ihren Modellen damit einen unangestrengt smarten Look mit femininer Note für die im Leben stehende Frau.


CHRISTIANE WEGNERs Enthusiasmus für feminine Kleiderkunst steckt auch in ihren Entwürfen für Brautkleider. Feine Seiden, perlenbestickte Spitzen, hauchzarte Chiffons oder transparente Organzas finden ihre Bestimmung in weich fließenden oder skulpturalen Silhouetten.

Couture-Anklänge reflektieren ein Spannungsfeld zwischen schimmernder Leichtigkeit und opulent sinnlichem Glanz, es entstehen visuelle Kontraste in raffinierter Schnittführung. Speziell am Hochzeitstag soll das Kleid perfekt sein und den Typ der Frau unterstreichen. Die Braut sollte sich nicht „verkleidet“, sondern in erster Linie als sie selbst fühlen.

Seit mehr als 20 Jahren entwirft CHRISTIANE WEGNER Hochzeitskleider - mit viel Liebe zum Detail und Verständnis für die Wünsche ihrer Bräute.

Christiane Wegner ist eine urbane Frankfurterin, die mit Leidenschaft Kleider entwirft.

Der Eröffnung des ersten Ladengeschäfts in Frankfurt im Jahre 2001 im Brückenstraßenviertel folgte im Jahr 2010 die Einführung des Label „CHRISTIANE WEGNER kollektion + einzelanfertigung für frauen“.

CHRISTIANE WEGNER steht für Atelier-Tradition, klassisches Handwerk in moderner Transformation. Feminine Eleganz, hochwertige Verarbeitung und klares Design in Material und Schnitt entfalten den eigenen Look von CHRISTIANE WEGNER.

Die Designerin ist von zeitgenössischer Stimmung bewegt. Kultureller und urbaner Entwicklungen setzt sie sich gerne aus und sagt, „Mich interessiert das Leben, meine Inspiration finde ich dabei überall.“

Kollektions-shoots finden sowohl in London als auch in Frankfurt statt. In enger Zusammenarbeit mit der in London lebenden gebürtigen Frankfurterin Shahny Raitz von Frentz entstehen die Fotos in beiden Metropolen.

„Als Designerin lasse ich mich immer wieder gerne von der Stadt inspirieren, indem ich britische Nonkonformität aufgreife und mit klassischer Eleganz kombiniere. London bietet Vielfalt und etwas Besonderes, wie keine andere Stadt lebt sie die Internationalität unseres Berufs.“